1. Ante Post Wettmärkte

Wenn ein Spieler vor dem Beginn eines Turniers von der Teilnahme zurücktritt, sind alle Wetten auf diesen Spieler ungültig, mit Ausnahme der vier Majors (US Masters, US Open, The Open & US PGA), die bis zum Sonntag unmittelbar vor Beginn des Turniers als Ante Post Wetten eingestuft werden.

2. Zurücktreten eines Spielers

Ein Spieler, der mit dem Abschlag ein Turnier beginnt, wird als Spieler angesehen, der gespielt hat. Alle Einsätze auf den Gesamtsieger sind verloren, wenn ein Spieler vom Spiel zurücktritt, nachdem er oder sie einen Abschlag durchgeführt hat.

3. Dead Heat

Dead Heat Regeln kommen für den Platzteil von Sieg-Platz Wetten (Eachway Wetten) zur Anwendung. Wird eine Trophäe geteilt, gelten die Dead Heat Regeln für die Wetten auf den Gewinner.

Dead Heat Regeln werden bei Sieg-Platz Wetten angewendet. Z. B. Wenn für ein Turnier Sieg-Platz Quoten für die ersten vier Plätze angegeben werden und drei Spieler sich den dritten Platz teilen, kommt es zu einem Dead Heat für den 3., 4. und 5. Platz, bei dem 1/3 des Einsatzes verloren ist und 2/3 des Einsatzes zur vollen Platz Quote der Sieg-Platz Wette auf diese Spieler abgerechnet wird.

4. Verkürzte/Abgesagte Turniere

Wird ein Turnier abgesagt oder es wird von der offiziellen regulierenden Stelle kein Gewinner mit zumindest 36 gespielten Löchern bekannt gegeben, werden alle Wetten, die vor dem Beginn des Turniers abgegeben wurden, für ungültig erklärt, außer das Ergebnis steht bereits fest und das weitere Spiel würde das Ergebnis nicht beeinflussen. Z. B. Runden Wettmärkte wie Führender der ersten Runde/2- oder 3-Ball, wenn die Runde komplett gespielt wurde.

Sollte kein offizielles Spiel stattfinden, nachdem eine Wette davon betroffen war, ist diese ungültig.

5. 2- und 3-Ball Wetten

Tritt ein Spieler vor dem Start eines angegebenen 2- oder 3-Ball zurück, sind alle Wetten auf diesen Wettmarkt ungültig. Ein Spieler muss ein Loch vollständig spielen, um als Teilnehmer angesehen zu werden. Wird eine Runde abgebrochen, sind alle Wetten auf diese Runde ungültig.

Für den Fall, dass ein 2- oder 3-Ball mit unterschiedlichen Spielern neu arrangiert wird, werden Wetten gemäß den entsprechenden Punkten des originalen Golfers abgerechnet.

Bei 3-Ball Wetten kommen die Dead Heat Regeln zur Anwendung.

Wird bei 2-Ball Wetten keine Quote für einen Gleichstand angeboten, sind diese Wetten im Falle eines Unentschiedens ungültig. Wird jedoch eine Quote angeboten, bestimmt diese die Abrechnung der Wette.

In jedem Turnier, das das Stableford Scoring System verwendet, wird der Spieler mit den meisten Punkten der Runde als Gewinner angesehen.

6. 54, 72 und 90 Loch Vergleichswetten

Bei 54, 72 und 90 Loch Vergleichswetten ist der Spieler der Gewinner, der die meisten Löcher gespielt hat, solange beide Spieler zumindest neun Löcher vollständig gespielt haben.

Spielen beide Spieler die gleiche Anzahl an Löchern vollständig, wird derjenige als Gewinner angesehen, der den niedrigsten Punktestand aufweist.

Spielt einer der Spieler neun Löcher nicht vollständig, sind die Wetten ungültig.

Wenn ein Turnier vom Wetter beeinflusst wird, werden alle Wetten abgerechnet, wenn es einen offiziellen Gewinner des Turniers gibt und ein Minimum an 36 Löchern vollständig gespielt wurde.

Verpasst ein Spieler den Cut, wird der andere als Gewinner herangezogen. Verpassen beide Spieler den Cut, wird für die Wettabrechnung der niedrigste Punktestand nach dem Cut herangezogen.

7. „Blind Singles“ Wettmärkte

Für die Ryder Cup „Blind Singles“ Wettmärkte werden die Wetten nach den Matchplay Regeln als gewonnen oder verloren abgerechnet. Alle Spiele mit Gleichstand oder halbe Spiele, einschließlich des Händeschüttelns bei einem nicht beendeten Spiel, gelten als verloren.

8. Specials Wettmärkte

Wird ein Turnier verkürzt, sind die folgenden Wettmärkte ungültig, außer, das Ergebnis steht bereits fest: Hole-in-one, Gesamtanzahl der Birdies/Bogies, Wettmärkte auf die Driving Distance.

Die Wettmärkte beziehen sich darauf, dass einer der zwei/drei genannte Spieler das Golf Turnier gewinnt.

Beide/alle genannten Spieler müssen den Abschlag durchführen, damit die Wetten gültig sind, andernfalls werden die Wetten für ungültig erklärt.

9. Zweier-/Dreierchance mit erhöhter Quote

Diese Wettart bezieht sich darauf, ob einer der zwei oder drei genannten Spieler das Golfturnier gewinnt. Beide/alle nominierten Spieler müssen den Abschlag durchführen, damit die Wetten gültig sind, andernfalls werden die Wetten für ungültig erklärt.

10. Zweierwette/Kombinierte Zweierwette

Diese Wettart bezieht sich darauf, welche Spieler das Turnier als Erstes und Zweites beenden (bei der kombinierten Zweierwette in beliebiger Reihenfolge). Beide Spieler müssen den Abschlag durchführen, damit die Wetten gültig sind, andernfalls werden die Wetten für ungültig erklärt.

Die Dead Heat Regeln kommen zur Anwendung. Z. B. Bei einem 3-Weg Gleichstand für den zweiten Platz, wird die Wette mit 1/3 des ursprünglichen Einsatzes abgerechnet.

11. Top 5, 10, 20 Platz Wetten

Diese Wettart bezieht sich darauf, dass die ausgewählten Spieler unter den Top 5, 10 oder 20 das Turnier beenden.

Die Dead Heat Regeln kommen zur Anwendung.

12. Alter des Gewinners

Bei dieser Wettart wird auf das Alter des Gewinners des Turniers gewettet. Zur Wettabrechnung zählt das Alter des Spielers am Tag vor dem Beginn des Turniers.

13. Spieler, der dem Pin am nächsten kommt

Diese Wettart bezieht sich auf den  Spieler, der gemäß der nachfolgenden Regulierung dem Pin bei ausgesuchten Löchern am nächsten kommt. Die Regulierungen lauten: Par 3 nach einem Schlag, Par 4 nach zwei Schlägen und Par 5 nach drei Schlägen.

Wenn beide Spieler das Grün der Regulierungen nicht erreichen, sind die Wetten ungültig.

14. Gewinnt ein Turnier bei der European/PGA Tour

Es gelten alle im offiziellen Tour Kalender angeführten Veranstaltungen.

European beginnt am 8. Januar bis zum finalen Event 2015RTD.

PGA startet ab 9. Januar bis zur Tour Championship.

15. Turnier Gruppen Wetten (inkl. Top European, U.S., U.K. etc.)

Bei diesen Wettmärkten wird darauf gewettet, welcher Spieler die höchste Platzierung am Ende des Turniers in der genannten Gruppe erreicht.

Spieler werden nur zum Zweck der Wetten in Gruppen zusammengefasst.

Spielt ein ausgewählter Spieler nicht, sind die Wetten ungültig und die Tattersalls Rule 4 (c) kommt zur Anwendung.

Die Dead Heat Regeln kommen zur Anwendung, außer der Gewinner wird durch ein Play-off ermittelt.

16. Beendet das Event als Letzter

Der Spieler muss die gesamte Anzahl von Löchern in einem Event komplett spielen. Z. B. wenn das Event auf 54 Löcher gekürzt wurde, dies jedoch als offizielles Ergebnis für den Gesamtsieger angesehen wird, bleiben alle Wetten auf den Spieler, der als Letztes das Event beendet, gültig.

Jeder Spieler, der zurücktritt oder disqualifiziert wird und einen Schlag durchgeführt hat, gilt als Teilnehmer und Wetten auf diesen Spieler sind verloren.

Spielt ein ausgewählter Spieler nicht, sind die Wetten ungültig und die Tattersalls Rule 4 (c) kommt zur Anwendung.

Die Dead Heat Regeln kommen zur Anwendung.

17. Maximale Gewinnlimits

Bitte besuche die Seite mit den maximalen Gewinnlimits für weitere Details.

18. Wettmärkte

BildBet garantiert nicht, dass aufgrund der Lizenzbestimmungen vom Regierungspräsidium Darmstadt, alle hier aufgelisteten Wettmärkte angeboten werden können.

 

Beliebte Seiten

Startseite | Fußball | Live-Wetten

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich