1. Wetten auf den Gesamtsieger

Alle Wetten auf den Gesamtsieger bleiben gültig, unabhängig davon, ob der Spieler antritt oder nicht. Alle Wetten auf den Gesamtsieger sind ungültig, wenn ein Turnier nicht zu Ende gespielt und ein einzelner Spieler oder ein Team als Gewinner erklärt wird. Tritt ein Spieler von einem Turnier zurück, kann für alle Wetten auf den Gesamtsieger und den Gewinner der Viertel die Tattersalls Regel 4 zur Anwendung kommen.

2. Vergleichswetten

Alle offenen Wetten inklusive Satzwetten und Live Wetten sind ungültig, wenn ein Spiel nicht angefangen wird oder ein angebrochenes Spiel nicht zuende gespielt wird.

Wenn ein Spieler nach Beginn des Spiels disqualifiziert wird, wird zur Abrechnung der Wetten der Spieler oder das Team herangezogen, dass in die nächste Runde kommt bzw. den Sieg zugesprochen bekommt.

2.1 Indian Premier Tennis League (IPTL) Vergleichswetten

Der Spieler, der zuerst sechs Games im entscheidenden Satz erreicht, gilt als Gewinner. Eventuelle, zusätzliche Games im Entscheidungssatz werden bei Vergleichswetten nicht berücksichtigt.

3. Turnier Vergleichswetten

Beide Spieler müssen mindestens ein Game im Turnier spielen, damit Turnier Vergleichswetten als gültig gewertet werden.

Solange es keine Quote für einen Gleichstand gibt, sind Turnier Vergleichswetten ungültig, wenn Spieler in die gleiche Runde aufrücken. In so einem Fall wird die Quote zur Abrechnung der Wetten herangezogen.

4. Nennen der Finalisten

Wetten bleiben gültig, wenn das Turnier komplett gespielt wird. Spielt der genannte Spieler kein Game, sind die Wetten ungültig.

5. Satzwetten

Wenn die Anzahl der zu spielenden Sätze geändert wird, bleiben Vergleichswetten gültig, Satzwetten hingegen sind ungültig.

6. Änderung des Austragungsortes etc.

Wenn der Austragungsort oder Platzbelag geändert wird, bleiben die Wetten gültig.

7. Sieger-Viertel/Sieger-Hälfte

Bei dieser Wettart wird darauf gewettet, aus welchem Viertel (1./2./3./4.), bzw. aus welcher Hälfte (obere/untere) der Sieger des Turniers kommt.

Das Turnier muss komplett gespielt werden, damit Wetten gültig bleiben.

8. Wetten auf den ersten Satz

Wetten auf den Gewinner des ersten Satzes oder auf das Ergebnis des ersten Satzes  sind ungültig, wenn der erste Satz nicht vollständig gespielt wird.

9. Tie-Break im ersten Satz

Wenn der erste Satz nicht vollständig gespielt wird, sind die Wetten ungültig, außer, das Ergebnis 6-6 wurde bereits erreicht. In diesem Fall wird die Wette mit „Ja“ abgerechnet.

10. Tie-Break im Spiel

Alle Wetten sind ungültig, wenn ein Spiel angefangen, aber nicht beendet wird. Nur, wenn es bereits einen Tie-Break gab bleiben die Wetten gültig.

11. Anzahl der Sätze, inkl. Live Wetten

Alle Wetten sind ungültig, wenn es zu einer Disqualifikation oder Aufgabe kommt. Nur, wenn der letzte Satz bereits begonnen hat oder das Ergebnis für die Abrechnung der Wetten bereits feststeht, bleiben die Wetten gültig.

12. Gesamtanzahl der Games und Handicap Games

Für die Abrechnung dieser Wetten werden Tie-Breaks oder Champions Tie-Breaks als ein Game gewertet.

Die Wetten sind ungültig, wenn ein Spieler aufgibt oder es zu einer Disqualifikation kommt. Nur wenn das Ergebnis bereits feststeht, bleiben die Wetten gültig.

Zum Beispiel: Wenn ein Satz bei einem Stand von 4-4 abgebrochen wird, sind alle Wetten auf Über/Unter 9.5 Games in diesem Satz ungültig. Wenn der Satz bei einem Stand von 5-5 abgebrochen wird, werden alle Wetten auf Unter 9.5 Games als verloren abgerechnet, alle Wetten auf Über 9.5 Games als gewonnen.

Alle Handicap Wetten sind ungültig.

13. Live Wetten: Rennen zu-Wettmärkte

Wetten werden auf Basis des ersten Spielers, der die festgelegte Anzahl an Games im entsprechenden Satz erreicht hat, abgerechnet. Falls keiner der Spieler die festgelegte Anzahl an Games erreicht (weil das Spiel abgebrochen wurde), sind die Wetten auf diesen Markt ungültig.

Wird der entsprechende Satz nicht gespielt, werden alle Rennen zu-Wettmärkte für diesen Satz für ungültig erklärt.

14. Live Wetten: Satzwetten

Das Spiel muss vollständig gespielt werden, damit Wetten die Gültigkeit behalten. Im Fall einer Disqualifikation oder der Aufgabe eines Spielers sind alle Wetten ungültig.

15. Live Wetten: Gewinner des Satzes (aktueller und nächster Satz)

Falls ein Satz angefangen, aber nicht beendet wird, sind alle Wetten ungültig.

16. Live Wetten: Ergebnis des Satzes (aktueller und nächster Satz)

Wird kein nächster Satz gespielt, sind alle Wetten auf diesen Satz ungültig. Der entsprechende Satz muss vollständig gespielt werden, damit Wetten die gültig bleiben.

Bei einigen Wettbewerben (z. B. Seniors Tour, Nicht-Grand Slam Doppel) werden Spiele nach einem gespielten Satz durch einen "Champions Tie-Break" entschieden.

Wird ein Spiel durch ein Champions Tie-Break entschieden, gilt der Champions Tie-Break für die Wettabrechnung als dritter Satz.

Satzwetten werden mit dem Ergebnis von 2-1 für den Gewinner des Champions Tie-Breaks abgerechnet, ebenso Wetten auf den Gewinner des dritten Satzes.

Wetten auf den Gewinner des nächsten Games oder auf das Ergebnis des nächsten Games sind ungültig, wenn es zu einem Champions Tie-Break kommt. Wetten auf den ersten Punkt im nächsten Game behalten aber die Gültigkeit.

Wetten, die irrtümlicherweise auf das richtige Ergebnis oder die Anzahl der Games im dritten Satz angenommen wurden, sind ungültig.

17. Gewinnt den ersten Satz und verliert das Spiel & Verliert den ersten Satz und gewinnt das Spiel

Das Spiel muss vollständig gespielt werden, damit Wetten gültig bleiben.

18. Gesamtanzahl der Games eines Spielers

Das Spiel muss vollständig gespielt werden, damit Wetten gültig bleiben.

19. Statistik Wettmärkte

Dabei handelt es sich um Wettmärkte wie beispielsweise Gesamtanzahl der Asse, Anzahl der Doppelfehler, Schnellster Aufschlag, Prozentsatz der ersten Aufschläge usw.

19.1 Die Dead Heat Regeln kommen bei allen Wettmärkten auf die Gesamtanzahl der Asse/Die meisten Doppelfehler zur Anwendung, wenn kein Unentschieden angeboten wird.

19.2 Als Ergebnisse werden die Daten der offiziellen ATP/WTA Webseiten herangezogen, bei Grand Slams gilt die offizielle Webseite des Turniers als Datenquelle.

20. Wett-Boosts und Kombiwetten mit erhöhter Quote

20.1 Der gesamte Wett-Boost/die Kombiwette mit erhöhter Quote wird für ungültig erklärt, wenn ein Spieler nicht antritt.

20.2 Beinhaltet ein Wett-Boost Asse oder Doppelfehler und dieser Teil der Wette endet unentschieden, wird der Wett-Boost als verloren abgerechnet.

21. Unterbrechungen aufgrund widriger Witterungsverhältnisse

Wird ein Spiel aufgrund widriger Witterungsverhältnisse unterbrochen, bleiben alle offenen Wetten aufrecht und werden nach dem tatsächlichen Ende des Spiels abgerechnet.

22. Vergleichswetten Dreierkombis

Wetten auf diesen Markt unterliegen den folgenden Regeln und setzen die Regeln 22.1 und 22.2 außer Kraft:

  • Endet eine der Auswahlen der Vergleichswette Dreierkombi in einem Unentschieden, wird dieser Markt als verloren abgerechnet.
  • Gibt einer der Spieler während des Spiels auf, sind alle Vergleichswetten Dreierkombis ungültig, unabhängig vom Resultat zu diesem Zeitpunkt.
  • Das Auszahlungslimit dieses Wettmarktes liegt bei 20.000 Euro bzw. dem entsprechenden Währungsäquivalent pro Kunde und Tag (00:00 Uhr MEZ - 23:59 Uhr MEZ).

23. Maximale Gewinnlimits

Bitte besuche die Seite mit den maximalen Gewinnlimits für weitere Details.

24. Wettmärkte

BildBet garantiert nicht, dass aufgrund der Lizenzbestimmungen vom Regierungspräsidium Darmstadt, alle hier aufgelisteten Wettmärkte angeboten werden können.

 

Beliebte Seiten

Startseite | Fußball | Live-Wetten

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich